Wer sind die 32 Fußball WM-Teilnehmer ?

Das Teilnehmerfeld der WM 2018 besteht aus 32 Mannschaften, die sich über die kontinentalen Wettbewerbe für das Turnier in Russland qualifiziert haben. Nur der Gastgeber Russland war schon von vorneherein sicher bei der WM mit dabei. Sogar Titelverteidiger Deutschland musste noch einmal den Gang durch die Qualifikation antreten. Dort setzte sich der Favorit allerdings in gewohnter Manier durch und kann mit anderen Top-Teams um den Titel bei der WM 2018 spielen. Dort werden einige Teams erstmalig am Wettkampf teilnehmen, während andere bekannte Teams die Qualifikation knapp verpassten.

Lionel Messi - wird er der Star 2018 (Foto Shutterstock)

Lionel Messi – wird er der Star 2018 (Foto Shutterstock)

Welche Teams gelten bei der WM 2018 als die Favoriten?

Ein Favorit für den Titelgewinn bei der WM 2018 ist der Titelverteidiger Deutschland, der bei der WM 2014 seinen vierten WM Titel feiern konnte. Allerdings haben seit der WM 2014 gleich fünf Schlüsselspieler die Karriere in der Nationalmannschaft beendet und mussten ersetzt werden. Beim Turnier in Russland 2018 wird sich zeigen, wer die Nachfolge von Per Mertesacker, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Lukas Podolski und Philipp Lahm antritt. Andere Top-Favoriten sind die Nationalmannschaften der beiden Weltfußballer der aktuellen Spielergeneration der WM 2018. Einerseits ist da Argentinien mit dem fünffachen FIFA Weltfußballer Lionel Messi und andererseits ist da Portugal mit Cristiano Ronaldo, der ebenfalls fünf Mal den Titel Weltfußballer des Jahres verdienen konnte. Portugal fährt als amtierender Europameister sowieso als Favorit zum Turnier in Russland.

Welche Teams gelten auch als Favoriten auf den WM Titel 2018?

Weitere Chancen auf eine erfolgreiche WM Endrunde können sich die Mannschaften aus Frankreich und Brasilien ausrechnen. Frankreich verfügt über einen enorm talentierten Spielerpool und hat Spitzenspieler in allen europäischen Top-Ligen. Es wird an Trainer Didier Deschamps liegen aus den vielen guten Spielern ein funktionierendes Team zu formen. Gleiches gilt etwa für Brasilien, die durch die Qualifikation marschierten und mit Neymar einen Spieler in den eigenen Reihen haben, der auf dem Niveau von Messi und Ronaldo spielen kann. Eine kleine Favoritenrolle haben Belgien, Spanien, Polen und England, die mit Chancen zur WM 2018 fahren.

Das neue Deutschland Trikot 2018 von adidas vorgestellt von Toni Kroos, Mesut Özil und Mats Hummels (Copyright adidas)

Das neue Deutschland Trikot 2018 von adidas vorgestellt von Toni Kroos, Mesut Özil und Mats Hummels (Copyright adidas)

Welche Teams fahren bei der WM 2018 zum ersten Mal zu einer Endrunde?

Bei der WM 2018 werden zwei Mannschaften dabei sein, die vorher noch nie bei einer WM Endrunde teilgenommen haben. Sie konnten sich über den jeweiligen Qualifikationswettbewerb das Recht für die Teilnahme an der WM in Russland erringen. Eine der beiden Mannschaften ist der europäische Vertreter Island, das nach der EM 2016 zum zweiten Mal an einem großen Fußballturnier teilnimmt. Die isländische Nationalmannschaft setzte sich in der Qualifikation unter anderem gegen Kroatien, Ukraine und die Türkei durch und gewann als Tabellenerster die Gruppe der Qualifikation. Die isländischen Spieler hatten schon bei der EM 2016 mit dem Haka-Tanz, einem traditionellen neuseeländischen Tanz, die Herzen der Fans erobert und wollen bei der WM 2018 die guten Leistungen auf dem Platz bestätigen. Der andere neue WM Teilnehmer ist die Nationalmannschaft Panamas, die sich bei der Qualifikation der CONCACAF, dem Fußballverband Nord- und Mittelamerikas, überraschend qualifizierte und dabei unter anderem die USA hinter sich ließ. Die meisten Spieler des Nationalteams spielen in der heimischen Liga Panamas oder in anderen Ligen der amerikanischen Kontinente. Dazu zählt der Rekordspieler Gabriel Gómez, der beim costa-ricanischen Club CS Herediano spielt und bei der WM 2018 kurz vor dem Durchbrechen der Schallmauer von 150 Länderspielen steht.

Welche Teams haben sich nicht für die WM 2018 qualifiziert?

Die deutschen Fußballfans können sich freuen, denn der Schlachtruf von 2002 „Ohne Holland fahren wir zur WM“ kann endlich wieder aus der Mottenkiste geholt werden. Das Nationalteam der Niederlande blieb in der Gruppenphase der Qualifikation schon wieder hinter den eigenen Ansprüchen zurück und musste sich mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden geben. Die Niederlande scheiterte knapp an der Nationalmannschaft Schwedens, die aufgrund des besseren Torverhältnisses den besseren Tabellenplatz erringen konnten. Ein weiteres namhaftes Team, dass auf das Turnier in Russland verzichten muss, ist Italien. Italien erreichte zwar in der Qualifikationsgruppe mit Hauptkonkurrent Spanien den zweiten Tabellenplatz, hatte aber in den Playoff-Partien das Nachsehen gegen die schwedische Nationalmannschaft, die mit einem 1:0-Sieg im Hinspiel und einem 0:0-Remis im Rückspiel das Ticket für Russland erringen konnte. Ein weiterer prominenter Vertreter, der auf die WM 2018 verzichten muss ist Chile. Die Südamerikaner sind amtierender Doppelsieger der Copa América, dem südamerikanischen Pendant zur Europameisterschaft, die sie in den Jahren 2015 und 2016 gewinnen konnten. Als Finalteilnehmer des Confed Cup 2017 und dortiger Gegner der deutschen Nationalmannschaft sind sie den deutschen Fans noch gut in Erinnerung, scheiterten aber in der Qualifikation knapp an den besser postierten Teams aus Uruguay und Kolumbien.